Haut-Fragen >> Basiscremes Impressum Sitemap English
 
Willkommen
Aktuelles
Präparate
Publikationen
Haut-Fragen
Basiscremes
Hautanalyse
Hautschutz
Inhaltsstoffe
Kosmetik
Präparate
Problemhaut
Wirkstoffe
Frage & Antwort
Korneotherapie
Mediathek
Hautanalyse
Messen & Seminare
KOKO - das Unternehmen
Stellenangebote
 
Suche - Search
 
  Basiscremes werden zur Prävention und Behandlung von Hautproblemen eingesetzt
 

Die unterstützende Prävention erfolgt mit individuell einstellbaren Basiscremes sowie Fertigprodukten auf DMS®-Basis. Für die Behandlung bei akuten Hautproblemen können die gleichen Basiscremes vom Apotheker zusätzlich mit pharmazeutischen Wirkstoffen gemischt werden (Magistralrezepturen).


Beispiele für die Hautpflege bei Problemhäuten

  • Akne, fettreiche Haut:
    DMS®-Basiscreme High Classic in Kombination mit linolsäurereichen Liposomenkonzentraten
  • Akne, fettarme Haut:
    DMS®-Basiscreme High Classic Plus in Kombination mit linolsäurereichen Liposomenkonzentraten
  • Berufsdermatosen:
    DMS®-Basiscreme High Classic Plus
  • Ichthyosis:
    DMS®-Basiscreme High Classic Plus in Kombination mit Vitamin A-Nanopartikeln
  • Kopfschuppen:
    DMS®-Basiscreme High Classic Plus (über Nacht)
  • Neurodermitis:
    DMS®-Basiscreme High Classic Plus, ggf. in Kombination mit Nachtkerzenöl-Nanopartikeln und/oder Leinöl-Nanopartikeln.
  • Perianale Hautstörungen:
    DMS®-Basiscreme High Classic Plus oder Oleogel Plus (wasserfrei)
  • Rosazea:
    DMS®-Basiscreme High Classic

Weitere Informationen: Universelle Basiscremes mit Membran-Struktur für Hautpflege, Hautschutz und Dermatika, Österreichische Apothekerzeitung 56 (14), 679 (2002).

 
  Übersicht

Dermatika
DMS
Hautpflege
Hautschutz
Liposomen
Nanopartikel
Oleogele
Phosphatidylcholin
 
Bitte teilen Sie uns über koko@dermaviduals.de mit, wenn Sie auf dieser Seite einen Druck- oder sachlichen Fehler gefunden haben.

© Copyright Kosmetik Konzept KOKO GmbH & Co. KG, Leichlingen, www.dermaviduals.de
Revision: 15.05.2008